„One Direction“ erschüttert über Ghana!

Was sie dort zu sehen bekommen haben ist kaum vorstellbar! Man kennt die Bilder, doch es Live zu erleben ist noch einmal eine ganz andere Nummer! „One Direction“ ist für die britische Wohltätigkeitsorganisation „Comic Relief“ nach Ghana gereist, um sich für die Menschen vor Ort stark zu machen. Einige von den Bandmitgliedern brachen bei den Zuständen in Tränen aus.

Harry Styles, Sänger bei „One Direction“ sagte dazu laut dem britischen „Mirror“: „Wir haben Filme über Afrika gesehen und dachten, dass wir vorbereitet wären. Aber wenn man da ist und die Gerüche riecht und deine Augen brennen von dem Rauch und du husten musst – dann fühlst du alles. Es ist schon verrückt: Als ich zur Schule ging, wollte niemand dorthin gehen. Und dann geht man in Ghana in eine Schule und jeder liebt es. Es ist unglaublich, da gibt es Zehnjährige, die besser Französisch sprechen als ich.“ Auch die Gastfreundschaft der Menschen habe ihn tief beeindruckt, so Harry. Der 18-Jährige weiter: „Es ist schon irre, wie schnell man den Kindern und den Menschen, die dort leben, näher kommt. Man findet es schlimm, sie zu verlassen und sich von ihnen zu verabschieden.“

„One Direction“ Facts:

„One Direction“ nahm übrigens die Single „One Way Or Another“ auf, der Erlös soll an die Organisation „Comic Relief“ gespendet werden.

One Direction

Foto: (c) Sony Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.