Jennifer Love Hewitt war bei Bikini-Fotoshooting nervös

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – US-Schauspielerin Jennifer Love Hewitt ist sehr nervös gewesen als sie sich für das Cover des „Shape“-Magazin im Bikini ablichten ließ. Sie habe vor dem Foto-Shooting wenig Zeit gehabt, aus ihrem Körper eine Bikinifigur zu machen, verriet die 33-Jährige dem Magazin „Us Weekly“: „Ich hatte nur acht bis zehn Tage zur Vorbereitung“. Sie trainierte mit Zumba-DVDs, machte Pilates und trug während der Dreharbeiten Gewichte an den Beinen.

„Das war eine große Hilfe, weil ich nicht viel Zeit für Trainingseinheiten hatte. Ich habe die 4,5 Kilo schweren Gewichte den ganzen Tag getragen.“ Diese Methode habe sehr viel gebracht. Obwohl die Schauspielerin nun eine Traumfigur hat, will sie für ihre Serie „The Client List“ lieber angezogen bleiben. „Ich weiß nicht, warum ich mich jetzt zum ersten mal nackt zeigen sollte. Das scheint mir dumm.“

Jennifer Love Hewitt, Hollywood Branded, Lizenz: dts-news.de/cc-by
Foto: Jennifer Love Hewitt, Hollywood Branded, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.