Paloma Faith: Kein Bock auf „One Direction“!

Sie kann es einfach nicht mehr hören! Der Hype um „One Direction“ geht Paloma Faith so gehörig auf die Nerven, das sie sogar anfängt und ein Klagelied zu singen. Die Sängerin wird selbst bei Interviews nach ihrer Meinung über die Boyband gefragt, und davon hat sie die Nase gestrichen voll. Bei den Brit Awards (20.02.) bekam dies ein Reporter besonders zu spüren, der Paloma Faith immer wieder auf die Jungs ansprach.

Wie „Entertainmentwise“ berichtet, sagte Paloma Faith: „Es tut mir leid, aber ich bin nicht ‘One Direction‘. Sie wollten ‚One Direction‘, aber die haben sie abblitzen lassen. Ich werde jetzt mit jemandem sprechen, der nicht mit mir über sie reden möchte, denn ich bin schließlich auch hier!“ Ist aber auch gemein, wenn sich so offensichtlich niemand für einen interessiert, wobei dieser Eindruck sicherlich auch täuscht.

„One Direction“ Facts:

Auch andere Musiker können mit „One Direction“ wenig anfangen – etwa Jake Bugg oder die Jungs von „Mumford & Sons“.

One Direction - "The Chronicles of Narnia: The Voyage of the Dawn Treader" Royal Film Performance and World Premiere

Foto: (c) Landmark / PR Photos