Dido: Böser Alkohol!

Man sollte es halt nicht übertreiben! Dido hat ziemlich schlechte Erfahrungen mit „Jack Daniels“-Whiskey gemacht. Die britische Sängerin denkt nur mit Schaudern daran, wie sie nach der Geburt ihres Söhchens Stanley zu tief ins Glas schaute. Wie es halt so ist, wenn man zu viel trinkt, dann muss man auch mit den Folgen leben. Dido sagte der Zeitschrift „Q“ dazu:

„Es war wirklich peinlich. Ich wollte einen Cocktail erfinden und alles lief schief. Ich musste mich ziemlich ausgiebig übergeben. Es gibt einige Dinge, die ich deshalb nicht mehr trinken kann: ‚Jack Daniels‘ ist eines davon. Malibu ist aber okay. Ich habe früher oft Malibu mit Milch getrunken.“

Dido Facts:

Dido hat übrigens ein neues Album am Start. „Girl Who Got Away“ ist seit Freitag (01.03.) zu haben.

Dido - 2006 Clive Davis Pre-GRAMMY Awards Party

Foto: (c) Glenn Harris / Photorazzi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.