DSDS 2013: Nora Ferjani mit „Back to Black“ von Amy Winehouse!

Nora Ferjani (24) freut sich auch auf die große Chance in der heutigen, ersten Live-Show von DSDS 2013. Für Dieter Bohlen ist er eine Favoritin! Nora wurde am 02.06.1988 in Iserlohn geboren, doch ihre Eltern stammen aus Tunesien und sind strenggläubige Muslime. Ihr Vater Hamida (60) ist ein Iman. Nora Ferjani selbst kann arabisch sprechen und lesen. Auch sie ist eine gläubige Muslima, die den Koran fast auswendig kennt, doch, im Gegensatz zu ihren Eltern, sehr locker mit ihrem Glauben umgeht. Im Recall legte sie dann noch einen handfesten Streit mit Maurice Glover hin, doch geht es hier nicht eigentlich um die Musik?

Ja, jetzt muss sie sich auf der Bühne beweisen. Mit „Back to Black“ von Amy Winehouse hat sie sich selber die Messlatte verdammt hoch gelegt. Doch sie meistert diese Hürde extrem gut und darf sich damit zu den Höhepunkten der heutigen Ausgabe von DSDS 2013 zählen. Sie hatte sicherlich die eine oder andere kleine Schwäche in ihrem Auftritt, doch unterm Strich war es nicht nur gut, sie sang sogar ihre ganz eigene Version des Titels, was den Auftritt um so wertvoller machte.

Nora Ferjani in den Ohren der Jury:

Mateo outet sich als Fan und ist begeistert, auch wenn er die Schuhe von Winehouse nicht gefüllt sah. Dieter Bohlen lobt den Papa! Gesanglich fand er es nicht gut, weil sie angeblich keinen Ton getroffen hat.

Nora Ferjani DSDS 2013

Foto: (c) RTL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.