DSDS 2013: Simone Mangiapane mit „End of the Road“ von Boyz II Men!

Simone Mangiapane (27) rührt vor allem seine Mutter immer wieder zu Tränen, wenn er singt. Auch er musste bis zur letzten Minute zittern, ob er heute überhaupt die Chance bekommt sich auf der großen Bühne von DSDS 2013 zu beweisen. Simone wurde am 25.04.1985 in Palermo, Italien, geboren und kam mit einem Jahr nach Deutschland. Der gefühlvolle Sänger, der jetzt in Rottenburg am Neckar wohnt, ist gelernter KFZ-Mechatroniker, arbeitet aber derzeit als Lagerist. Auf seinem Stapler kann er singen, wann er will und das tut er für sein Leben gerne. Jetzt will er allen beweisen, dass er nicht aus versehen in den Live-Shows steht.

„End of the Road“ von Boyz II Men klang bei ihm, als sei der Song für ihn geschrieben worden. Simone Mangiapane hat seien Chance echt genutzt und beweist ganz Deutschland, dass er zurecht in der Live-Show steht. Seien Stimme geht unter die Haut und hat einen ganz besonderen Klang, einen Wiedererkennungswert, den er nicht aufgeben sollte. Simone wusste heute einfach einmal mehr zu überzeugen.

Simone Mangiapane in den Ohren der Jury:

Mateo zählt den Auftritt von Simone zu den vier Besten des Abends. Ich stimme ihm da gerne zu. Dieter Bohlen hat das Outfit nicht gefallen, mit allem anderen war er glücklich!

Simone Mangiapane DSDS 2013

Foto: (c) RTL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.