Kristen Stewart und Robert Pattinson wollten nicht berühmt werden!

Ein Schauspieler hat doch eigentlich nur ein Ziel, er will reich und berühmt werden, oder? Die Autorin der „Twilight“-Saga, Stephenie Meyer, hat allerdings Mitleid mit Kristen Stewart und Robert Pattinson, denn bei den beiden ah es mit den Zukunftsplänen ganz anders aus. Durch die Romanverfilmung wurden die beiden Schauspieler praktisch über Nacht zu Superstars und die Schriftstellerin ist überzeugt, dass Kristen Stewart und Robert Pattinson unter ihrem Ruhm leiden. Sie sagte „The Times“:

„Die Sache ist: Es gibt einige Schauspieler, die weltberühmt werden wollen, ein Markennamen, und obwohl sie entdecken, dass damit viele negative Dinge einhergehen, ist es das, was sie wollen. Aber das trifft nicht auf Rob und Kristen zu. Dadurch wird es irgendwie ironisch und tragisch.“ Sie glaube, die beiden würden inzwischen sogar bereuen, Bella und Edward gespielt zu haben. Meyer wörtlich: „Wenn sie die Wahl hätten, weiß ich nicht, ob sie ‚Twilight‘ noch mal machen würden. Ich weiß es einfach nicht. Ich denke, das alles hat einen hohe Preis.“

Kristen Stewart und Robert Pattinson getrennt?

Um Robert Pattinson und Kristen Stewart ranken sich seit Monaten diverse Trennungsgerüchte, die allerdings nicht bestätigt sind!

Taylor Lautner, Kristen Stewart and Robert Pattinson - "The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 2" Germany Premiere

Foto: (c) Away! / PR Photos