DSDS 2013: Erwin Kintop mit „Lieber Gott“ von Marlon & Freunde

Er hat in den bisherigen Live-Shows von DSDS 2013 eine sehr wechselhafte Leistung abgeliefert. Von niederschmetternder Kritik bis hin zu dickem Lob hat Erwin Kintop schon alles erleben müssen. Hat ihn sein verdammt gutes Aussehen so weit gebracht, oder hoffen seine Fans, dass er jetzt seinen Weg gefunden hat. Wird er die Jury enttäuschen oder knüpft er heute an seinem Comeback aus der letzten Show an? Jetzt muss er es beweisen, beweisen keine Eintagsfliege zu sein!

Erwin Kintop (17), der Schüler aus Rastatt zeigt uns heute mit „Lieber Gott“ von Marlon & Freunde seine wahrscheinlich schlechteste Leistung ab, die wir je von ihm gesehen und gehört haben. Schade eigentlich, denn mit ihm kann so schön mitzittern und mitleiden, denn einen Erfolg wünschten wir ihm natürlich aus. Die Töne hat er nicht getroffen und auch Emotionen konnte er nicht transportieren. Hoffentlich macht er das später mit „Turn Around“ von Conor Maynard besser!

Erwin Kintop in den Ohren der Jury:

Erwin liefert die erste Kritik des Abends selber: „Voll die falsche Tonlage.“ Mateo bleibt zahm, lobt allerdings auch gar nichts. Dieter Bohlen entschuldigt sich erst einmal, dass er in der letzten Show Ricardo zu viel Beachtung geschenkt hat. Die gesangliche Leistung kann er dann aber auch nicht loben!

Erwin Kintop

Foto: (c) RTL