Justin Bieber will seinen Affen retten!

Die Geschichte ist noch lange nicht am Ende! Justin Bieber hat sich in der „Affenaffäre“ juristischen Beistand geholt. Ein Anwalt soll jetzt sein Kapuzineräffchen Mally aus einem Tierheim in München holen. Dort sitzt das Haustier des Teenie-Stars schon seit einigen Tagen, da das Management des Sängers die nötigen Papiere für die Einreise nach Deutschland nicht vorlegen konnte. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtet, sollen die Unterlagen inzwischen eingereicht worden sein – doch davon weiß der Zoll in der bayerischen Hauptstadt angeblich nichts. Deshalb teilte das Management des 19-Jährigen Justin Bieber mit:

„Wir haben einen Anwalt abgestellt, der sich um die Angelegenheit kümmert.“

Justin Bieber on Tour:

Justin Bieber wird Deutschland aber wohl ohne seinen Affen wieder verlassen müssen – ab morgen (08.04.) führt ihn seine „Believe“-Tour nach Frankreich, Belgien und die Niederlande.

Justin Bieber in Concert at Palacio de los Deportes de Madrid

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.