Benedict Cumberbatch musste weinen!

Unfassbar, aber Benedict Cumberbatch ist bei der Premiere von „Star Trek Into Darkness“ tatsächlich in Tränen ausgebrochen. Der britische Schauspieler, der in dem Film den Terroristen John Harrison spielt, konnte nicht fassen, wie sehr seine Kollegen ihn in Interviews lobten. Der 36-Jährige Benedict Cumberbatch sagte „Accesss Hollywood“ dazu:

„Als ich gehört habe, wie sie auf dem roten Teppich nette Dinge über mich gesagt haben… Das hat mich wirklich im Innersten berührt und es kam so weit, dass ich, als ich hörte, wie Zachary (Quinto) etwas sehr Schmeichelhaftes sagte, als ich gerade für Fans etwas unterschrieb, anfing zu weinen. Ich sah nach unten und dieser Fan meinte: ‚Sind Sie in Ordnung?‘ Und ich sagte: ‚Ja, es ist hier ziemlich windig. Meine Augen tränen.“

Benedict Cumberbatch im Kino:

„Star Trek Into Darkness“ läuft übrigens seit gestern (09.05.) in den Kinos.

Benedict Cumberbatch musste weinen! - Promi Klatsch und Tratsch

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*