Simone Thomalla: Powerfrau mit Schwächen in „Nach all den Jahren“

Bei Filmen über starke Frauen sieht man selten hinter die Kulissen dieser Frauen, doch dies ist bei „Nach all den Jahren“ mit Simone Thomalla ganz anders! Das Porträt einer Frau, die zwar ihre starken Seiten hat, doch auch einen Kampf führen muss! Die Schriftstellerin Sofie (Simone Thomalla) lebt mit ihrer Tochter (Alea Sophia Boudodimos), ihrem Sohn (Lukas Schust) und ihrer mütterlichen Freundin Rosa (Jutta Wachowiak) in einer hübschen Leipziger Stadtvilla. Eine recht bunte Truppe, die auch gemanagt werden will! Ihr Leben scheint die alleinerziehende Frau dennoch fest im Griff zu haben – wenn da nicht diese Schreibblockade wäre, die sie an der Fertigstellung ihres neuen Liebesromans hindert.

Zu allem Überfluss taucht völlig überraschend ihre Jugendliebe Vincent (Sven Martinek) auf: Vor 15 Jahren hatte der sie über Nacht verlassen und ihr damit das Herz gebrochen. Nun fürchtet sie, dass der unstete Abenteurer erneut ihr Leben durcheinanderwirbeln könnte. Trotzdem kann Sofie sich nicht dagegen wehren, dass allmählich die alten Gefühle wiedererwachen.

„Nach all den Jahren“ mit Simone Thomalla!

Die heitere Liebesgeschichte zeigt die „Tatort“-Kommissarin Simone Thomalla als selbstbewusste Powerfrau. Diesen Film kann man heute um 20.15 Uhr im Ersten sehen!

Simone Thomalla: Powerfrau mit Schwächen in "Nach all den Jahren" - TV News

Foto: (c) ARD Degeto / MDR / Steffen Junghans

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*