Emma Watson nackt: Facebook fühlt sich so an!

Emma Watson nackt - so fühlt sie sich im NetzSoziale Netzwerke sind nicht ihr Ding! Emma Watson steht „Twitter“, „Facebook“ und Co. jedenfalls ziemlich kritisch gegenüber und findet für ihre Meinung auch drastische Worte. Die Schauspielerin kann sich mit den sozialen Netzwerken und ihrer Wirkung auf die Gesellschaft nicht anfreunden. Sie sagte der britischen Zeitung „Daily Mail“:

„Ich habe schon Dreijährige mit iPhones und anderen Geräten gesehen. Und sie vergleichen sich ständig mit anderen – wie viele Freunde, Klamotten und Aufenthaltsorte sie teilen. Es ist eine absolut überdrehte, intensive Version von Kindheit – was nicht gesund sein kann. Wir dokumentieren und veröffentlichen jeden Aspekt unseres Lebens. Du tust etwas, dann twitterst du es. Es sind nicht nur Promis, die mit diesem Mangel an Anonymität und Privatsphäre zu tun haben. Jeder verwandelt sich heutzutage in eine Marke.“ Sie selbst habe privat kein Interesse an diesen Netzwerken.

Emma Watson nackt – Sie redet Klartext!

Die 23-Jährige Emma Watson wörtlich: „Das wäre so, als würde ich keine Kleidung tragen; als wäre ich splitternackt. Ich habe zwar eine professionelle Facebook-Seite – aber keine persönliche.“ Emma Watson nackt zu sehen wird also auch nicht einfach, denn es scheint ihr schon ein wenig Unbehagen zu bereiten. Kann der Playboy sich also eine Anfrage bei der Schauspielerin gleich sparen, oder bezog sie sich wirklich nur auf Facebook? In erster Linie wird sie von ihren Fans ja für ihre Leistungen als Mensch und Schauspielerin geachtet, da ist diese Fragestellung wohl eher unangebracht. Emma Watson sollte einfach ihren ganz eigenen Weg weitergehen, dann wird sie sich auch in Zukunft für die Karriere nicht ausziehen müssen!

Emma Watson drückt sich über Kleidung aus!

Sie hasst es übrigens auch sehr, perfekt auszusehen. Der ehemalige „Harry Potter“-Star findet Perfektion nämlich langweilig. Sie sagte der britische „Teen Vogue“ einst zu dem Thema: „Es ist nichts Interessantes daran, perfekt auszusehen – damit liegt man genau daneben. Man will, dass das, was man trägt, etwas über die Persönlichkeit aussagt, darüber, wer man ist.“ Wenn Emma Watson nackt wäre, dann hätte es wohl auch eher wenig Aussagekraft, zumindest in ihren Augen!

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.