„Frida Gold“: Vertonte Emotionen!

Frida GoldSängerin Alina Süggeler von der Band „Frida Gold“ hat auf ihrem neuen Album „Liebe ist meine Religion“ keinen richtigen Lieblingssong. Die 28-Jährige hat zu all ihren Stücken eine besondere Verbindung. In einem Interview sagte sie laut „rtl.de“ dazu:

„Ich glaube, das ist ganz schwierig zu sagen, was mein Lieblingssong auf der Platte ist. Es sind ja alles Babys von einem, die in einem entstanden sind. Man legt da unheimlich viel Emotionen rein und dann versucht man die zu vertonen, dann die richtigen Worte dafür zu finden und dann begleitet einen so ein Song auch über Monate und man feilt immer wieder dran, guckt immer wieder, was ist das richtige Gewand, was steht dem Song wirklich, was braucht der, um 1:1 verständlich zu sein? Ich glaube, dass einem alle Songs sehr wichtig ist und je nachdem wie gerade die Stimmung ist, greift man mal zu dem einen und mal zu dem anderen Song.“

„Frida Gold“ auf die Ohren:

Die erste Single aus dem Album, „Liebe ist meine Religion“, ist übrigens seit letztem Monat in den Läden zu kaufen.

Foto: (c) FirstNews / Karsten Lauer