Giorgio Armani denkt nicht an Karriereende

London (dts Nachrichtenagentur) – Der Modeschöpfer Giorgio Armani denkt nicht an ein Karriereende. Das Ziel des 78-Jährigen sei es, stets zu versuchen, es besser zu machen, wie er gegenüber der britischen Tageszeitung „The Daily Telegraph“ erklärte. „Denn Perfektionismus und das Bedürfnis, immer neue Ziele erreichen zu wollen, ist ein Geisteszustand, der dem Leben eine tiefe Bedeutung verleiht.“

Sein eigene Marke sieht der Italiener als Prestigeobjekt. „Heutzutage ist es eher prestigereich, Armani zu tragen. Bei vielen anderen Marken weiß man, dass die Stars dafür bezahlt werden sie zu tragen. Wenn man aber jemanden sieht, der Armani trägt, weiß man, dass es die freie Wahl des Promis ist“, so der Modesschöpfer.