„Little Mix“ und der britische Akzent!

Wenn wir in Deutschland amerikanische oder englische Musik hören, dann versteht nicht jeder was dort gesungen wird. Die Mädels von „Little Mix“ haben allerdings heftig damit zu kämpfen, dass in den USA kaum einer ihren starken britischen Akzent versteht, denn englisch ist noch lange nicht englisch. Die Girlgroup ist derzeit auf Promo-Tour in den Staaten. Sängerin Jade sagte gegenüber der Zeitung „The Sun“:

„Ich muss vor Amis immer langsam sprechen, alles Wort für Wort, sonst verstehen die mich nicht.“ Und ihre Bandkollegin Perrie fügte hinzu: „Im Allgemeinen verstehen sie uns ja, aber es ist schon mal passiert, dass sie dachten, wir hießen ‘Little Mic‘ und nicht ‘Little Mix‘. Solche Verständnisprobleme haben wir eben.“

„Little Mix“ erfolgreich:

In den USA erfreuen sich „Little Mix“ mit ihrem Debütalbum „DNA“ großen Erfolges. Die Platte schaffte es bis auf Platz vier der Billboard-Charts.

"Little Mix" und der britische Akzent! - Musik News

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*