Miley Cyrus: Canabis verharmlost?

Miley Cyrus: Canabis verharmlost? - Promi Klatsch und TratschDas wir in der Gesellschaft Alkohol unterschätzen, das ist bekannt, doch Miley Cyrus findet Marihuana im Vergleich zu Alkohol weniger schädlich. Die Sängerin lebt scheinbar nach dem Motto: Ein bisschen Gras in Ehren kann niemand verwehren. In einem Interview mit „Rolling Stone“ sagte die 20-Jährige Miley Cyrus:

„Ich denke, dass der Alkoholkonsum viel gefährlicher ist als der Cannabiskonsum. Die Leute können wegen meiner Meinung jetzt sauer auf mich sein, das ist mir egal. Ich habe schon viele gesehen, bei denen es mit dem Alkohol bergab ging, aber mit Gras noch keinen. Es gibt wirklich Schlimmeres, als Marihuana zu rauchen.“ Beide Drogen haben allerdings ihre Schattenseiten, da sollte man sich nicht auf eine Seite schlagen!

Miley Cyrus Facts:

Miley Cyrus wurde in der Vergangenheit übrigens stark kritisiert, weil sie beim angeblichen Rauchen von Marihuana erwischt wurde.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.