„One Direction“: Robbie Williams wittert Gefahr!

"One Direction": Robbie Williams wittert Gefahr! - Promi Klatsch und TratschSind Harry Styles und Co in Gefahr? Robbie Williams ist sich nicht sicher, wohin der Weg von „One Direction“ führt. Nach seiner Meinung geben die Jungs privat einfach zu viel Vollgas, und zwar ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Dies liege vor allem daran, dass ihnen ein Bandmitglied fehlt, das die andere an wenig ausbremst, wie es zu seinen „Take That“-Zeiten der Fall war. Im Interview mit der „Sun“ sagte Robbie Williams wörtlich über den derzeitigen Zustand von „One Direction“:

„Es scheint keinen Jason Orange oder Gary Barlow zu geben, der sie mal rüffelt oder – ironischerweise – ihnen die Richtung vorgibt.“ Hoffentlich wacht ihr Management ein wenig über die Jungs!

„One Direction“ und Robbie Williams:

Robbie Williams fühlt sich wie das sechste Mitglied von „One Direction“. Immerhin hat der 39-Jährige eine eigene Boyband-Vergangenheit und hat mit Harry Styles und seinen Jungs schon auf einer Bühne gestanden.

Foto: (c) Sony Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.