Diana Amft und Uwe Ochsenknecht wieder gemeinsam vor Kamera!

Diana Amft und Uwe Ochsenknecht wieder gemeinsam vor Kamera! - TV News Eine Erfolgsgeschichte soll jetzt ihre Fortsetzung finden! Es ist bereits der vierter Einsatz für „Der Bulle und das Landei“ in Monreal. Uwe Ochsenknecht und Diana Amft stehen unter der Regie von Vivian Naefe vor der Kamera und werden sicherlich wieder ein sehenswertes Ergebnis abliefern. Die Kleinstadtermittler Killmer und Kati aus „Der Bulle und das Landei“ sind uns ja schon ans Herz gewachsen. Gemeinsam mit den beiden Hauptdarstellern stehen bis Anfang August Ulrike Bliefert, Andreas Birkner, Rebecca Madita Hundt und Bernhard Schütz, Katharina Müller-Elmau, Birthe Wolter und Thomas Loibl vor der Kamera. Schon jetzt freuen sich nicht nur die Fans von Diana Amft und Uwe Ochsenknecht auf das entstehende Werk.

Zum Inhalt: Böse Überraschung am sonnigen Morgen für die beiden Kleinstadtermittler Killmer und Kati: Statt ihren Dienst zu beginnen, werden sie selbst beschuldigt. Zwei Maskierte, einer groß, einer klein von Statur, haben mithilfe des Monrealer Streifenwagens einen Geldtransporter überfallen. Jetzt ermittelt das LKA in Gestalt von Melanie Marschall, und die hat auch gleich zwei Verdächtige – Kati und Killmer. Zwar widersprechen die beiden energisch, das nutzt ihnen aber wenig. Sie werden suspendiert. Natürlich lassen sich die beiden nicht so einfach kaltstellen, sondern machen sich daran, das Verbrechen auf eigene Faust aufzuklären. Auf ihren Kollegen Ralf können sie sich dabei kaum verlassen, denn den hat schon Melanie Marschall eingespannt. Klar ist, die Täter müssen sich in Monreal und seiner Polizeiwache gut auskennen, immerhin wurde der Verdacht geschickt auf Kati und Killmer gelenkt.

Diana Amft und Uwe Ochsenknecht lösen den Fall!

Der Kreis der Verdächtigen ist groß, zeitweise verdächtigen Kati und Kil lmer sogar einander. Aber auch Kollege Ralf oder die coole Melanie Marschall halten sie für mögliche Täter. Doch erst als ein Mord geschieht, finden Kati und Killmer echte Beweise.

Foto: (c) FirstNews

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*