Elyas M Barek: Hollywood-Debüt fällt ziemlich kurz aus

Elyas M’Barek ist in seinem ersten Hollywood-Streifen kaum Zeit auf der großen Leinwand gegönnt. Der 31-Jährige spielt in „Chroniken der Unterwelt: City of Bones“ einen Vampir – eigentlich eine Sprechrolle. Drei Tage lang stand der Schauspieler dafür im vergangenen Jahr in Toronto vor der Kamera. Im fertig geschnittenen Film wurde sein Auftritt allerdings stark gekürzt. M’Barek ist nur kurz auf der Leinwand zu sehen, sagen darf er nichts. Doch darüber ärgert er sich nicht sonderlich. Er meinte gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Leider ist mein Part stark gekürzt. Schade, aber das passiert.“

Elyas M’Barek im Kino:

„Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ kommt hierzulande übrigens am kommenden Donnerstag (29.08.) in die Kinos. Die Hauptrollen in dem Streifen spielen Lily Collins und Jamie Campbell Bower.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.