Miley Cyrus VMA 2013 Auftritt: Justin Timberlake sauer?

Miley Cyrus VMA 2013 Auftritt: Justin Timberlake sauer? - Promi Klatsch und TratschWar er jetzt sauer oder nicht? Justin Timberlake soll Miley Cyrus‘ Skandalauftritt bei den MTV Video Music Awards jedenfalls nicht gerade positiv aufgenommen haben. Sein „*NSync“-Kollege Chris Kirkpatrick hat in der US-Radioshow „Johnny’s House“ verraten, dass der Popstar alles andere als begeistert von der nicht-jungendfreien Show der 20-Jährigen war. Kirkpatrick sagte wörtlich:

„Das war eine Performance. Das war anders. Ich denke, als wir sie angesehen haben, habe ich gesehen, wie Justin ein bisschen ärgerlich wurde. Und wenn er sauer wird, sage ich, ‚Uh oh, wir bringen das besser auf den Punkt, weil er jetzt alles geben wird‘.“ Er selbst habe auch nicht ganz verstanden, was Miley sich bei diesem Auftritt eigentlich gedacht habe. Der Sänger wörtlich: „Ich verstehe es nicht. Manchmal denken Leute, dass sie bizarrer als alle anderen sein müssen – der Schockeffekt. Und ich denke, ‚Darum geht es nicht‘. Es geht um die Musik und die Kids, die dich selbst und deine Songs auf der Bühne sehen wollen. Ich bin sicher, dass sie ein tolles Mädchen ist, aber ich war ein bisschen enttäuscht.“

Justin Timberlake über Miley Cyrus:

Justin Timberlake hat sich übrigens selbst nicht negativ über Miley Cyrus‘ VMA-Performance geäußert. Er verteidigte die 20-Jährige in einem Radiointerview sogar.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*