Nico Hofmann verfilmt Schicksal der Schlecker-Frauen als Komödie für RTL

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Schicksal der Frauen, die bei der Pleite der Drogeriekette Schlecker ihren Job verloren haben, kommt ins Fernsehen – als Komödie. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ vorab. Nico Hofmann, Chef der Produktionsfirma Ufa Fiction, will für RTL die Geschichte von fünf Frauen erzählen, die sich gegen die Schließung ihrer Schlecker-Filiale in Berlin-Moabit zur Wehr setzen.

Eine Hauptrolle in der Komödie soll unter anderem Katharina Thalbach spielen. Eher ernsthaft will sich Hofmann – ebenfalls für RTL – einem anderen gesellschaftlichen Thema widmen: „Der Informant“ ist eine deutsche Variante der Geschichte um den NSA-Whistleblower Edward Snowden. Im Mittelpunkt soll ein BND-Mitarbeiter stehen, der nach einem Zwischenfall seine Arbeit nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

Schlecker-Filiale, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schlecker-Filiale, über dts Nachrichtenagentur