John Malkovich wollte Naturschützer werden

Washington (dts Nachrichtenagentur) – US-Schauspieler John Malkovich, 59, wollte früher eigentlich Naturschützer werden, wie sein Vater, der Leiter einer Naturschutzbehörde war. „Ich habe meinen Vater sehr bewundert. Und wie viele Jungs dachte ich daran, in seine Fußstapfen zu treten“, sagte Malkovich der „Welt“.

Die Schauspielerei habe ihn dann aber doch noch mehr interessiert. Angesprochen auf das Verhältnis zu seinen eigenen Kindern sagte der Schauspieler: „Meine Kinder kommunizieren nicht großartig mit mir. Und vielleicht ist das ganz gut so.“ Amandine, 22, und Loewy Malkovich, 21, seien eigenständige Personen. „Ich glaube, es ist kein besonders großer Spaß, einen bekannten Vater zu haben. Aber wir sehen uns natürlich, machen auch zusammen Urlaub.“ Malkovich, der ab nächster Woche mit „R.E.D. 2“ zu sehen sein wird, erklärt sich seinen Erfolg als Schauspieler zudem vor allem mit dem Glück, das er bislang hatte. „Ich glaube nicht, dass du dir dein Glück erarbeitest. Glück ist, es geschieht. Ich habe mir nie etwas verdient“, sagte er.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.