Benny Kieckhäben: Russland im Umgang mit Homosexuellen mutlos!

Benny KieckhäbenWas auch immer die Verantwortlichen in Russland zu dem Verbot von „gleichgeschlechtlicher Propaganda“ getrieben hat, verstehen tun es in der westlichen Welt die wenigsten Menschen. Wo auch immer Liebe herrscht, da sollte man sie nicht unterbinden, denn es gibt doch schon genug Unfrieden in der Welt! Benny Kieckhäben veröffentlicht am Freitag, den 18. Oktober 2013, seine brandneue Single „Ein wenig Mut“ und will damit auch ein Zeichen setzen. Der Ex-DSDS-Kandidat spricht mit uns ganz offen über sein Unverständnis für die Lage der Homosexuellen in Russland und der Reaktion der westlichen Staaten:

„Ich bin schockiert über die jüngsten Ausschreitungen gegen Homosexuelle in Russland. Vor allem im Hinblick auf die Olympischen Spiele blicke ich erschrocken nach Russland. Jeder sollte sein Leben so leben, wie er es gerne tun möchte! Ich wünsche Russland und vor allem Herrn Putin, den Mut ein offenes Land auch für Schwule und Lesben zu werden.“

Der Boxkampf von Wladimir Klitschko in Moskau hat übrigens gezeigt, dass Sport offenbar ganz unabhängig von politischen Themen Beachtung findet. So politisch man den Song von Benny Kieckhäben auch sehen kann, so sehr setzt er mit dem deutschsprachigen Song neue Akzente und zeigt erstmals seine gefühlvolle Seite mit einer, abseits vom Text auch wunderschönen Ballade. „Der Song zeigt musikalisch und visuell eine ganz andere, neue Facette von mir“, berichtet Benny stolz.

Benny Kieckhäben auf die Ohren:

Benny Kieckhäben veröffentlicht am Freitag, den 18. Oktober 2013, seine brandneue Single „Ein wenig Mut“! Hier kann man schon einmal reinhören und den Track natürlich auch gleich vorbestellen!

Foto: (c) Dennis Möbus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.