Der „Tatort“ aus Münster – „Die chinesische Prinzessin“ mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers

(Jan Josef Liefers, l) und Hauptkommissar Frank Thiele (Axel Prahl)Der Titel des heutigen Tatortes klingt erst einmal gar nicht nach Münsterland! Dieser „Tatort“ aus Münster mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers hört aber wirklich auf den Titel „Die chinesische Prinzessin“. Um 20.15 Uhr geht es in der ARD los und dieses Mal muss Kommissar Frank Thiel den Mord an einer international bekannten chinesischen Künstlerin aufklären. Das Buch stammt von Orkun Ertener und Regie führt Lars Jessen, was auf besonders gute Unterhaltung schließen lässt.

Der Ort des Mordes ist auch nicht ganz gewöhnlich: Ermordet wurde das Opfer ganz offensichtlich in der Münsteraner Rechtsmedizin. Und neben ihr liegt, ohne jede Erinnerung an die vergangen Stunden, Professor Boerne. Münster steht jedenfalls regelrecht Kopf. Songma (Chiu Huichi), Künstlerin, Dissidentin, Prinzessin, stellt ihre viel beachteten Werke im Westfälischen Landesmuseum aus und hat sich ihren Aufenthalt sicherlich anders vorgestellt! Jetzt ist sie tot. Ermordet mit einem Skalpell, wird sie am Morgen nach ihrer Vernissage in der Münsteraner Rechtsmedizin gefunden.

Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) steht nicht nur unter Schock, sondern auch unter dringendem Tatverdacht: Vollkommen hingerissen war er von der Anmut der letzten Nachfahrin des chinesischen Kaiserinnenwitwe Cixi. Und die wiederum sehr beeindruckt von ihm. So hatte er sie in der Nacht zuvor in sein Allerheiligstes eingeladen. Und jetzt? Der sichtlich angeschlagene Rechtsmediziner hat keine Erinnerung mehr an die letzten Stunden. Offensichtlich waren bei dem Rendezvous am Sektionstisch auch Drogen im Spiel… Oder hat der Fall einen politischen Hintergrund? Laut Kurator Jürgen Martin (Tonio Arrango) wurden die Künstlerin und ihr Team vom chinesischen Geheimdienst überwacht …

Der „Tatort“ aus Münster – „Die chinesische Prinzessin“ – Sendetermin:

Heute um 20.15 Uhr in der ARD!

Foto: (c) WDR / Thomas Kost