Sacha Baron Cohen: Klartext von Brian May!

Sacha Baron Cohen - 70th Annual Golden Globe AwardsDie Gründe klingen ganz vernünftig! Brian May hat sich erstmals öffentlich dazu geäußert, warum Sacha Baron Cohen nicht den verstorbenen „Queen“-Frontmann Freddie Mercury spielen wird. Über Monate hinweg war eigentlich klar, dass der Schauspieler die Rolle übernehmen wird, doch vor wenigen Wochen gab er seinen Ausstieg bekannt. Jetzt sagte „Queen“-Gitarrist May gegenüber „Classic Rock“ dazu:

„Es ist ziemlich schwierig darüber zu reden, denn wir verdanken Sacha viel. Er war so enthusiastisch für das Projekt und das hat uns am Anfang wirklich geholfen. Aber letztlich hatten wir das Gefühl, dass seine Präsenz in dem Film zu irritierend wäre. Was uns zu diesem Entschluss geführt hat, waren seine letzten drei Filme: ‚Der Diktator‘, ‚Les Misérables‘ und ‚Hugo‘. Dort hat er unglaubliche Vorstellungen gegen, aber sie sind eben sehr Sacha Baron Cohen. Und wir fanden, dass es in dem Film über Freddie keine Ablenkung geben darf.“

Sacha Baron Cohen macht es nicht!

Wer die Rolle als Freddie Mercury übernehmen soll, ist nach wie vor vollkommen offen.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos