Edward Snowden wirbt für Meinungsfreiheit und offene Gesellschaften

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden wirbt für Meinungsfreiheit und offene Gesellschaften. “Wer die Wahrheit ausspricht, begeht kein Verbrechen”, schreibt Snowden in einem Manifest, dessen Text das Nachrichtenmagazin “Spiegel” veröffentlicht. Massenüberwachung sei ein globales Problem, das globale Lösungen brauche, so der 30-Jährige darin weiter.

Snowden kritisiert, dass einige Regierungen auf seine Enthüllungen in den vergangenen Monaten mit einer “noch nie da gewesenen Verfolgungskampagne” reagiert hätten. Den Text schrieb Edward Snowden dem Magazin zufolge am 1. November 2013 in Moskau. Die “Spiegel”-Redaktion habe er am Abend desselben Tages über einen verschlüsselten Kanal erreicht.

Mediennutzer betrachtet das Ergebnis der Google-Bildersuche zu Edward Snowden, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mediennutzer betrachtet das Ergebnis der Google-Bildersuche zu Edward Snowden, über dts Nachrichtenagentur