James Arthur: „One Direction“-Fans sauer!

James Arthur - Cornbury Music Festival 2013Was ist denn in ihn gefahren? James Arthur macht sich derzeit nicht unbedingt Freunde. Der Sänger hat sich jetzt immerhin mit einer Zielgruppe angelegt, die ebenfalls Platten von ihm kaufen könnte: den Boygroup-Anhängern. Über „Twitter“ teilte der 25-Jährige mit:

„Fuck Boybands! Her mit dem Hass, ich möchte nicht berühmt sein.“ Als ihn ein Fan darauf aufmerksam machte, dass „One Direction“ ihn bei „X Factor“ immer unterstützt hätten, legte er mit den Worten nach: „Du bist ein Depp, geh nach Hause und such‘ dir ein Leben. Haha, du bist traurig.“ Wahrscheinlich sollte er sich gut überlegen welche Menschen alle in den Boygroup-Projekten integriert sind. Auch Megastars wie Gary Barlow oder Justin Timberlake werden sich wahrscheinlich auch nicht freuen!

James Arthur Facts:

Seit 02. November ist hierzulande übrigens das selbstbetitelte Debütalbum von James Artur zu haben. Der Sänger wurde durch die Castingshow „X Factor“ bekannt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos