Rob Lowe: Angst um „One Direction“?

Rob Lowe - The Academy of Motion Picture Arts and Sciences' 21st Anniversary ScreeningEr hat schon ein wenig Angst um Jungs wie „One Direction“! Rob Lowe ist der Ansicht, dass man es als junger Prominenter nicht leicht hat. Der Schauspieler weiß das nämlich aus eigener Erfahrung. Im Interview mit der britischen Zeitung „The Telegraph“ sagte der 49-Jährige zu dem Thema:

„Ruhm ist kein normaler Zustand für Menschen. Es gibt keine Chemotherapie dagegen. Wenn man so jung ist, wie ich es damals als 18-Jähriger war, und berühmt wird… Ich habe einen 18-Jährigen und ich kann ihn mir nicht in den Situationen vorstellen, in denen ich mich damals befand. Ich hatte Glück. Ich habe es überstanden – andere hatten nicht so ein Glück. Man kann sich zu Tode trinken, man kann sich mit Drogen ausbrennen, man kann verrückt werden oder sich von der Branche auffressen lassen.“ Ob Stars wie „One Direction“ den Versuchungen dauerhaft widerstehen können, das wird die Zeit zeigen!

Rob Lowe Facts:

Rob Lowe ist seit 1991 mit Sheryl Berkoff verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos