Robbie Williams kifft auch nach Geburt seiner Tochter

London (dts Nachrichtenagentur) – Der Popstar Robbie Williams hat zugegeben, auch nach der Geburt seiner Tochter Theodora Rose nicht auf das Kiffen zu verzichten. „Das letzte Mal habe ich vor 13 Jahren getrunken, das letzte Mal bekifft war ich vor zwei Tagen“, verriet der Sänger im Gespräch mit „The Mirror“. Allerdings sei es keine „große Drogenorgie“ gewesen, so der 39-Jährige.

Es habe sich viel mehr um eine „kleine Menge“ gehandelt, die er „nur zum Entspannen“ konsumiert habe. „Ich darf ab und zu mal durchdrehen, aber nur so, dass ich immer noch die Kontrolle behalte. Ich muss schließlich da sein und mich um meine Tochter kümmern.“ Williams ist seit dem Jahr 2010 mit der Schauspielerin Ayda Field verheiratet, im September 2012 kam die gemeinsame Tochter zur Welt.

Robbie Williams, vagueonthehow, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Robbie Williams, vagueonthehow, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.