American Country Awards 2013: Alle Gewinner

Taylor Swift - NRJ Music Awards 2013 - ArrivalsDie Gewinner der American Country Awards 2013 stehen fest. In Las Vegas ist in der Nacht die Preisverleihung über die Bühne gegangen, und der große Sieger hieß Luke Bryan. Der Sänger gewann unter anderem die wichtige Kategorie „Künstler des Jahres“ und wurde auch als bester männlicher Künstler geehrt. Über vier Auszeichnungen durfte sich Blake Shelton freuen, unter anderem legte er mit „Based on a True Story…“ das „Album des Jahres“ hin. Enttäuschend verlief der Abend hingegen für Taylor Swift, die in acht Kategorien nominiert war, doch lediglich einen Preis bekam – und das auch nur in der Kategorie „Single des Jahres: Kollaboration“ mit Tim McGraw und Keith Urban für den Song „Highway Don’t Care“.

Hier die komplette Gewinner-Liste der American Country Awards 2013:

KÜNSTLER

KÜNSTLER DES JAHRES
Luke Bryan

KÜNSTLER DES JAHRES: MÄNNLICH
Luke Bryan

KÜNSTLER DES JAHRES: WEIBLICH
Miranda Lambert

KÜNSTLER DES JAHRES: DUO / GRUPPE
Lady Antebellum

KÜNSTLER DES JAHRES: DURCHBRUCH
Scotty McCreery

KÜNSTLER DES JAHRES: NEWCOMER
Florida Georgia Line

ALBUM

ALBUM DES JAHRES
Based on a True Story… , Blake Shelton

SINGLES

SINGLE DES JAHRES
‚Cruise‘, Florida Georgia Line

SINGLE DES JAHRES: MÄNNLICH
‚Sure Be Cool If You Did‘, Blake Shelton

SINGLE DES JAHRES: WEIBLICH
‚Mama’s Broken Heart‘, Miranda Lambert

SINGLE DES JAHRES: MÄNNLICH/WEIBLICH
‚Downtown‘, Lady Antebellum

SINGLE DES JAHRS: DURCHBRUCH
‚I Drive Your Truck‘, Lee Brice

SINGLE DES JAHRES: NEWCOMER
‚Cruise‘, Florida Georgia Line

SINGLE DES JAHRES: KOLLABORATION
‚Highway Don’t Care‘, Tim McGraw featuring Taylor Swift and Keith Urban

TOUR

TOUR DES JAHRES
Luke Bryan

VIDEOS

MUSIKVIDEO DES JAHRES
‚Sure Be Cool If You Did‘, Blake Shelton

VIDEO DES JAHRES: MÄNNLICH
‚Sure Be Cool If You Did‘, Blake Shelton

VIDEO DES JAHRES: WEIBLICH
‚Blown Away‘, Carrie Underwood

VIDEO DES JAHRES: NEWCOMER
‚Cruise‘, Florida Georgia Line

VIDEO DES JAHRES: GRUPPE / DUO
‚Come Wake Me Up‘, Rascal Flatts

Foto: (c) Pixplanete / PR Photos