Dschungelcamp 2014: „Winfried zeigt alles“ und „Kacken ohne Kaffee“

Dschungelcamp 2014: "Winfried zeigt alles" und "Kacken ohne Kaffee" - TV NewsIm Dschungelcamp 2014 scheint man nun endlich gelegentlich zu vergessen, das man rund um die Uhr vor der Kamera steht! Zwei schöne Beweise dafür konnten wir gestern beobachten. Der zweite Morgen im Dschungelcamp hatte es nämlich in sich. Noch in der Morgendämmerung erledigt Winfried Glatzeder seine Morgentoilette und wäscht sich zum ersten Mal im Camp, denn er will nicht in die „Brühe“ des Dschungelteiches gehen. Bei seiner Handtuchreinigung im unteren Bereich fällt ihm dann so einiges aus der Unterhose und nicht nur die anwesenden Spinnen bekommen einen Schreck.

Wieder am Lagerfeuer sorgt der Schauspieler für Ordnung im Camp und fragt Julian F. M. Stoeckel erfreulich direkt: „Hast du da dein Handtuch vergessen? Das roch so nach Katzenpisse.“ Julian entgegnet ihm natürlich recht empört: „Das kann dann nicht meins gewesen sein.“ Larissa Marolt erwidert lachend: „Das kann nur meins gewesen sein.“ Winfried: „Wahrscheinlich nehmen das alle, nachdem sie auf der Toilette waren.“

Larissa Marolt entgleist!

Sie hat jetzt nicht zwingend die deutsche Sprache erfunden, doch der folgende Spruch hat uns dann doch ein wenig umgehauen. Larissa Marolt wörtlich: „Ich brauche jetzt einen Kaffee, ich kann nicht kacken, ohne Kaffee. Das ist natürlich. Wir sind alle nur Menschen.“ Na dann! Die Kameras laufen!

Foto: (c) RTL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.