Charlotte Gainsbourg: Will Lars von Trier sie nicht mehr?

Charlotte Gainsbourg - 62nd Annual Berlinale International Film FestivalCharlotte Gainsbourg glaubt nicht, dass sie noch einmal mit Lars von Trier zusammenarbeiten wird. Das liegt jedoch nicht daran, dass die Hauptdarstellerin von „Nymphomaniac“ ihren Regisseur ablehnt. Sie glaubt vielmehr, dass sie Lars von Trier bereits so viele Facetten von sich gezeigt hat, dass sie ihm in weiteren Filmprojekten nichts mehr Interessantes bieten könnte. Gegenüber „Ampya“ sagte Charlotte Gainsbourg:

„Mein Vertrauen zu ihm ist so tief, dass es eigentlich nichts gibt, was ich nicht für ihn machen würde. Allerdings glaube ich gar nicht, dass Lars noch einmal mit mir arbeiten will. Irgendwie habe ich das Gefühl, er hat nach den drei Filmen alles an und von mir gesehen, was er wollte.“

Charlotte Gainsbourg im Kino:

Lars von Triers „Nymphomaniac 1“ kommt übrigens am Donnerstag (20.02.) in die deutschen Kinos. In Österreich startet der Streifen einen Tag darauf (21.02.), in der Schweiz am 27. Februar.

Foto: (c) Away! / PR Photos

1 Kommentar

  1. Yes. Ich love Charlotte! Und Yeah. Ein Meisterwerk! Habe die Langfassung zur Berlinale sehen können, ein Muss für alle Fans von ArtCore, was meint: Explizite Szenen mixed mit Arthouse. Hatte auch ein angeregtes Gespräch nach dem Kino mit anderen Zuschauern, die es auch in den Film geschafft hatten. Da erfuhr ich so manch weiteren guten Tipp in Sachen aktuellem ArtCore, z. Bsp. auch aus hiesiger Produktion. So hat der „deutsche Lars von Trier“ RP Kahl, der von ein paar Jahren auf der Berlinale mit seinem SexArtSchocker „Bedways“ für einige Aufregung sorgte, eine Art Nachfolgeprojekt gemacht, dass noch expliziter und gewagter und auch ohne „Fake“, ist. Jedoch nur auf DVD in limitierter Auflage zu bekommen: „Rehearsals“ heißt das Werk! Weiterhin wurde auch der serbische Film „Klip“ benannte, den kannte ich bisher auch noch nicht. Auch absolut sehenswert! Nun freue ich mich schon auf Triers Teil 2, oder ich muss mal am Wochenende nach Dänemark fahren…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.