GNTM-Kandidatin Aminata bezeichnet sich als "Kämpferin"

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Mit ihren frechen Sprüchen und ihrem starken Selbstbewusstsein sticht bei der diesjährigen Staffel von „Germany`s next Topmodel“ besonders eine heraus: Aminata Sanogo (18). „Ich weiß, dass ich besonders bin. Und ich weiß, was ich kann“, sagte die exotische Schönheit, die als 15-Jährige von der Elfenbeinküste nach Bergisch Gladbach zog, im Interview mit dem Magazin „IN“.

Neben ihrer Mutter und Naomi Campbell hat das angehende Model noch ein Vorbild: „Grace Jones tut, worauf sie Lust hat“, sagt Aminata. „Ich finde mich in ihr wieder. Sie kommt gut damit klar, dass nicht alle mit ihr klarkommen“. Neben ihrer Familie unterstützt sie auch ihr Freund. „Er ist sehr froh über meine Teilnahme bei ‚Germany’s next Topmodel‘ und steht total hinter mir.“ Ihr Ehrgeiz wird Aminata sicherlich weit bringen. „Ich bin eine Kämpferin und werde mein Ziel verfolgen!“, ist sie überzeugt. Und was, wenn es mit dem Modeln doch nicht klappt? „Da ich es liebe, Menschen Kraft zu geben und gerne für andere da bin, bin ich der Überzeugung, dass ich eine sehr gute Sozialpädagogin wäre“, meint Aminata. „Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass ich mit meinem Mundwerk eine gute Moderatorin werden könnte“, lacht sie.

GNTM-Kandidatin Aminata bezeichnet sich als "Kämpferin" - TV
Foto: Modenschau, über dts Nachrichtenagentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.