„Red Hot Chili Peppers“ beim Super Bowl nur Playback?!

Red Hot Chili Peppers - 2006 Virgin Mobile FestivalDie „Red Hot Chili Peppers“ haben beim Super Bowl 2014 tatsächlich nicht live performt. Ihr Hit „Give It Away“, den die Rocker in der Halbzeitpause des Sportevents in New Jersey darboten, kam vom Band. Nur Frontmann Anthony Kiedis sang live. Das gab laut „bild.de“ Bassist Flea gestern (04.02.) in einem offenen Brief an die Fans bekannt. Demnach kam die Idee für den Playback-Auftritt von den Organisatoren der National-Football-Liga. Sie befürchteten technische Ausfälle bei einer Live-Performance.

Also traf sie eigentlich keine Schuld, denn die Band habe sich schließlich – auch nach Rücksprache mit Haupt-Act Bruno Mars – entschieden, den Auftritt trotzdem zu absolvieren, da alle Mitglieder große Football-Fans seien. Die Rocker hätten besprochen, dass es eine surreale, einmalig verrückte Sache sei, die sie einfach tun und Spaß dabei haben mussten, so Flea weiter.

Super Bowl Facts:

Der Super Bowl in New Jersey ging übrigens am Sonntag (02.02.) über die Bühne.

Foto: (c) Scott Legato / Photorazzi