„RoboCop“: Joel Kinnaman musste leiden!

Joel Kinnaman - "Robocop" Los Angeles PremiereEs war keine leichte Aufgabe! Joel Kinnaman hat bei den Dreharbeiten zum „RoboCop“-Remake ziemlich gelitten. Grund dafür war sein unglaublich unbequemes Kostüm. Er sagte laut „contactmusic.com“ über den schicken Anzug, den er tragen musste:

„Es war eine kleine Herausforderung, den Anzug anzulegen. Das erste Mal, als ich ihn angezogen habe, waren wir draußen in Pasadena und es war ein heißer Tag in L.A. Es hat eine Stunde und 45 Minuten gedauert, ihn anzuziehen, und er war so unbequem. Er hat überall gezwickt und auf meine Schultern gedrückt. Ich habe einfach wie ein Schwein geschwitzt.“ Da darf man sich ruhig fragen ob er das noch einmal auf sich nehmen würde.

Joel Kinnaman im Kino:

„RoboCop“ läuft übrigens seit 06. Februar in den deutschsprachigen Kinos.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos