DSDS 2014: Enrico von Krawczynski – Küken meets Bieber

Enrico von Krawczynski DSDS live 2014Er ist der jüngste in der Truppe, doch „DSDS“-Star Enrico von Krawczynski (19) fühlt sich offenbar nicht schlecht in der Runde. „Ich bin der jüngste in der Gruppe, aber auch mit den Älteren habe ich viel Spass,“ verrät er der Kamera. Das kann man aber auch sehen, denn irgendwie steht er immer wieder im Mittelpunkt, wenn es um die Farge nach der guten Laune unter den Kandidaten geht. Der Azubi im Bereich der Medientechnologie aus Berlin sang gestern „Beauty And A Beat“ von Justin Bieber feat. Nicki Minaj. Eine gute Wahl, oder? Im DSDS-Loft kommt er übrigens immer wieder richtig aus sich heraus und beweist auch tänzerisches Talent, wenn er mit den Mädels den richtigen Hüftschwung übt.

Kann sich Enrico von Krawczynski den auch auf der Bühne ins richtige Licht rücken? Beim Thema Bewegung und Tanz zeigt er sich immer wieder extrem selbstbewußt, doch wird er es auch „live“ packen? Gesanglich beginnt er leider ein wenig wackelig, man merkt ihm einfach an, dass er verdammt nervös ist. Im Laufe seines Auftrittes scheint er sich allerdings auf der Bühne immer wohler zu fühlen, hätte er nicht sein Monitoring, seinen kleinen Ohrhörer verloren, der ihm überhaupt erst erlaubt sich selber zu hören. Diese eher technische Panne hat er allerdings völlig überspielt und dann tänzerisch richtig Gas gegeben. Das Publikum war begeistert.

Enrico von Krawczynski in den Ohren der DSDS-Jury:

Kay One lobt die Show und den Gesang in den Strophen. Die gesangliche Leistung im Refrain fand er dann nicht ganz so gut! Marianne Rosenberg spricht ein wenig aus dem Nähkästchen was die technischen Möglichkeiten im Studio angeht und lobt den professionellen Auftritt. Mieze Katz fand die Show ebenfalls toll. Was sagt aber Dieter Bohlen? Er will den Gesang nicht schönreden, lobt aber auch die Performance!

Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius
Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de