Robert Pattinson: „Shades of Grey“-Macher boten zu wenig

Robert Pattinson - "Water for Elephants" Berlin PremiereAngeblich war das Angebot zu niedrig! Robert Pattinson soll nur deshalb nicht für die Hauptrolle in der Verfilmung von „Fifty Shades of Grey“ in Frage gekommen sein, weil er zu viel Geld verlangt. Ein Freund des Schauspielers sagte „EntertainmentWise“ zu dem Thema, welches viele seiner Fans sicherlich nicht glauben werden:

„Rob würde niemals eine beträchtliche Kürzung seines Gehalts hinnehmen, um die Rolle zu spielen.“ Für die letzten beiden „Twilight“-Teile soll er immerhin 12,5 Millionen US-Dollar an Gage kassiert haben – und solch eine Summe wollten ihm die Machen von „Fifty Shades of Grey“ angeblich nicht zahlen. Als hätten die Macher seiner anderen Projekte so tief in die Tasche gegriffen!

Robert Pattinson macht es bekanntlich nicht!

Eigentlich hatte bereits Charlie Hunnam für die Hauptrolle in „Fifty Shades of Grey“ zugesagt. Dieser sprang vor kurzem wegen angeblicher Terminprobleme ab und wurde von Jamie Dornan ersetzt.

Foto: (c) Martin Boose / PR Photos