Russell Crowe: „Noah“ nicht von allen gemocht!

Russell Crowe - "Man of Steel" UK PremiereFür Russell Crowe ist es keine Überraschung, dass der Film „Noah“ für Kontroversen sorgt und nicht nur auf Zustimmung trifft. In vielen muslimischen Ländern wird der biblische Film gar nicht erst in den Kinos anlaufen, und im Interview mit dem „Daily Telegraph“ zeigt der Schauspieler Verständnis dafür, auch wenn Russell Crowe zu dem Thema anmerkte:

„Diese Geschichte ist in jeder Religion zu finden. Noah ist auch im Koran. Und Menschen aus aller Welt haben, auch außerhalb der Religion, ihre Flut-Mythologie. Aber es ist nun mal ein Grundsatz der muslimischen Religion, dass man keine Geschichten und keine Filme über den Propheten macht, es kam also nicht unerwartet, dass einige islamische Länder den Film verbieten würden.“

Russell Crowe im Kino:

„Noah“ kommt übrigens am 03. April in die deutschsprachigen Kinos. Regie führte bei dem Film Darren Aronofsky.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.