DSDS 2014: Enrico von Krawczynski und Elif Batman mussten gehen!

Richard Schlögl, Christopher Schnell, Daniel Ceylan (oben v.l.) und Aneta Sablik, Yasemin Kocak und Meltem Acikgöz (unten v.l.) sind in der nächsten Sendung wieder dabei.Sie haben ihre Zeit bei DSDS sicherlich sehr genossen, doch nun ist der Traum vom Leben als Superstar ausgeträumt! Elif Batman und Enrico von Krawczynski mussten am gestrigen Samstagabend „Deutschland sucht den Superstar“ endgültig verlassen, da sie die wenigsten Zuschauerstimmen bekamen.

Einen anderen Contest innerhalb der Show konnten sie auch nicht für sich entscheiden. In der dritten Live Challenge Show von „DSDS“ bestand die besondere Aufgabe der Kandidaten darin, ein Duett zu singen und sich den Song sowie den Duettpartner selbst auszusuchen. Die Jury fand, dass Aneta Sablik, die mit Richard Schlögl zusammen „California King Bed“ von Rihanna im Duett sang, die beste Leistung gebracht hatte. Sie bekam ein Auto als Gewinn.

Enrico von Krawczynski konnte mit Justin Bieber „Boyfriend“ nur Kay überzeugen, der ihm sein Armband schenkte. Marianne fand: „Du bist ein super toller Junge, doch gesanglich hat es nicht gereicht.“ So sahen es auch die Zuschauer, die ihn nicht in die nächste Runde weiterwählten. Bei Elif war die Überraschung groß, dass auch sie gehen musste, denn die Jury lobte ihren Auftritt von „Son Of A Preacher Man“ von Dusty Springfield. Mieze Katz fand, „das war der beste Auftritt des Abends“ und Dieter Bohlen meinte: „Du bist immer ein Leistungsgarant!“. Trotzdem reichten die Zuschauerstimmen für die 18-jährige Schülerin aus Melle.

Die TOP-6 bei DSDS 2014:

Am kommenden Samstag geht es dann für Richard Schlögl, Christopher Schnell, Daniel Ceylan, Aneta Sablik, Yasemin Kocak und Meltem Acikgöz weiter im Kampf um den Titel!


Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de