Prince geht wieder zu Warner

Prince ist zu seiner alten Plattenfirma Warner Bro Records zurückgekehrt. Der Musiker hatte sich Mitte der 90er von dem Label getrennt, weil er sich als „Sklave der Musikindustrie“ fühlte. Jetzt hat Prince seine Meinung offenbar revidiert und teilte in einem Statement mit:

„Ein brandneues Studioalbum ist auf dem Weg und beide Seiten, Warner Bros Records und ich, sind sehr zufrieden mit den Resultaten der Verhandlungen und freuen uns auf eine fruchtbare Arbeitsbeziehung.“ Und nicht nur auf neues Material dürfen sich die Fans von Prince freuen. Wie Warner Music mitteilte, wird zum 30-jährigen Jubiläum seines Albums „Purple Rain“ eine digital überarbeitete Version der Platte mit bislang unveröffentlichten Aufnahmen erscheinen.

Prince unglaublich erfolgreich

Prince gelang 1984 mit „Purple Rain“ der kommerzielle Durchbruch. Allein in den USA soll sich das Album bislang über 13 Millionen Mal verkauft haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.