Russell Crowe: „Batman vs. Superman“ ohne ihn?

Russell Crowe - "Revolutionary Road" World PremiereHoffentlich hat er unrecht! Russell Crowe glaubt nicht, dass er in der Fortsetzung von „Man of Steel“ zu sehen sein wird. Im ersten Teil der „Superman“-Verfilmung spielte der australische Schauspieler noch den biologischen Vater des Helden. In „Batman vs. Superman“ wird dieser aber wohl nicht auftauchen. Russell Crowe sagte „Yahoo“ zu dem Thema:

„Ich denke nicht, dass sie mich noch mal nutzen werden. Ich glaube, sie springen auf einen anderen Zug, in dem unterschiedliche Superhelden-Welten kollidieren.“

Russell Crowe im Kino:

Russell Crowe ist übrigens ab morgen (03.04.) als „Noah“ in den Kinos zu sehen.

Foto: (c) Glenn Harris / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.