Tim Mälzer hält seine Wandlung als TV-Koch für "krass"

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Tim Mälzer hält seine Wandlung als TV-Koch in den letzten Jahren für „krass“: „Vom Hallodri, kurz rasierte Haare, Sprachfehler, einer, der eher aussah wie ein Crack-Kid vom Hauptbahnhof, zum bewussten, konzeptionellen Koch“, sagte er im Interview mit der Zeitschrift „Essen und Trinken für jeden Tag Spezial“. Diese Wandlung merke man ihm auch als Chef an: „Es darf mal lauter werden. Aber wer hier im Restaurant etwa einen Spüler respektlos anmacht, der fliegt. Da bin ich knüppelhart.“

Erwachsener gibt sich Mälzer ebenso im Privatem: „Wenn ich zu Hause koche, liebe ich es ästhetisch. Die gelbe neben der roten, neben der grünen Paprika. Zutaten gehören in kleine und große Schüsselchen, die Sachen werden drapiert.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.