Tom Hardy kein Macho?

Tom Hardy - 57th Annual BFI London Film FestivalIst er gar nicht so ein harter Kerl? Tom Hardy selber kann jedenfalls mit seinem Macho-Image wenig anfangen. Der britische Schauspieler mimt vor der Kamera zwar meist den harten Mann, doch privat ist er ganz anders. Tom Hardy sagte der Zeitschrift „Esquire“ zu der sonderbaren Vermischung zwischen seinen Filmrollen und seiner wahren Person:

„Ich fühle mich nicht sehr männlich. Ich fühle mich im wahren Leben nicht wild und stark und fähig – nicht so, wie ich mir vorstelle, wie ein Mann sein sollte. Also strebe ich danach, ich imitiere es und vielleicht verstehe ich es, oder vielleicht ziehe ich es in meine Realität. Bedrohliche Menschen machen mir Angst, aber ich kann sie imitieren. Ich bin kein Kämpfer. Ich bin ein kleiner Spießer-Junge aus London. Ich kämpfe nicht. Ich imitiere.“

Tom Hardy ist auch mal böse!

Tom Hardy war zuletzt 2012 als Bösewicht Bale in „The Dark Knight Rises“ in den Kinos zu sehen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos