Ed Sheeran kritisiert „Backstreet Boys“

Backstreet Boys - Backstreet Boys 20th Anniversary Photocall at the Palace Hotel in MadridSie haben ihn wohl ein wenig enttäuscht, denn Ed Sheeran hat die „Backstreet Boys“ ganz öffentlich kritisiert. Der britische Sänger war vor kurzem auf einem Konzert der Gruppe und wurde herb enttäuscht. Nick Carter, Brian Littrell und Co. spielten nämlich keinen ihrer alten Hits. Ed Sheeran sagte der britischen „Sun“ dazu:

„Ich studiere, wie andere Leute performen und das ist nicht zu akzeptieren, da die ‚Backstreet Boys‘ so viele Hits haben. Macht das niemals wieder. Das ist nicht fair.“ Da hat er wohl vielen Fans aus dem Herzen gesprochen, die ja auch wegen der alten Songs gerne die Konzerte der „Backstreet Boys“ besuchen. Man muss halt zu seiner musikalischen Vergangenheit stehen.

„Backstreet Boys“ noch unterwegs:

Die „Backstreet Boys“ haben den Europa-Teil ihrer Welttournee übrigens bereits im Frühjahr hinter sich gebracht. Als nächstes geht es für sie nach Nordamerika.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos