Ryan Reynolds erntet Buhrufe in Cannes

Ryan Reynolds - "Green Lantern" Madrid PremiereDamit hat er wahrscheinlich nicht gerechnet! Für Ryan Reynolds soll sein Besuch beim Filmfestival von Cannes wenig erfreulich verlaufen sein, was sogar noch ein wenig untertrieben scheint. Angeblich wurde sein neuer Film „The Captive“ bei der Premiere heftig ausgebuht. Wie „Us Weekly“ berichtet, spielt der Schauspieler in dem Film einen Mann, der sich acht Jahre nach ihrem Verschwinden auf die Suche nach seiner entführten Tochter macht. In dem Streifen sind auch Rosario Dawson und Kevin Durand zu sehen. Regie führte Atom Egoyan.

Am Freitag (16.05.) wurde das Drama in Cannes vorgestellt und fand wenig Gnade beim Publikum. Ryan Reynolds soll daraufhin die Aftershow-Party geschwänzt und sich mit seiner Frau Blake Lively zurückgezogen haben. Das ihm nicht unbedingt nach Feiern zumute war kann man doch auch verstehen, oder?

Ryan Reynolds mit „The Captive“ im Kino?

Wann „The Captive“ in die Kinos kommt, steht übrigens noch nicht fest.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos