Gary Oldman entschuldigt sich

Gary Oldman - "Robocop" Los Angeles PremiereGary Oldman hat sich öffentlich für einige Aussagen in einem Interview entschuldigt. Dem „Playboy“ vertraute der Schauspieler ein paar Dinge an, die er lieber hätte für sich behalten sollen. Unter anderem nahm er Mel Gibsons antisemitische Äußerungen in Schutz, die der Schauspieler vor einigen Jahren getätigt hatte. Dafür hagelte es berechtigterweise Kritik von der „Anti-Defamation League“, und der 56-Jährige Gary Oldman ruderte jetzt zurück. In der TV-Show von Jimmy Kimmel sagte er unter anderem:

„Ich bin eine öffentlich Person. Ich sollte ein Vorbild und eine Inspiration sein, aber ich bin ein Arschloch. Ich bin 56. Ich sollte es besser wissen. Es war ein Interview mit dem ‘Playboy‘, und ich sagte einige Dinge, die wenig durchdacht waren. Als ich es gedruckt sah, sah ich, dass es gefühllos, schädlich und wenig sachkundig war. Wörter haben eine Bedeutung und Gewicht. Ich billige oder entschuldige die Worte nicht, die ich in irgendeinem Kontext verwendet habe. Ich hätte sie einfach nicht benutzen dürfen, aber das habe ich und habe viele Leute verletzt und verwundet.“ Später fügte er noch hinzu: „Von ganzem Herzen, mir tut es zutiefst, zutiefst leid.“

Foto: (c) David Gabber / PR Photos