Jonah Hill schämt sich für „The Wolf of Wall Street“

Jonah Hill - 86th Annual Oscars Nominee LuncheonNatürlich ist er auch stolz auf den Streifen, aber Jonah Hill hat sich bei der Premiere von „The Wolf of Wall Street“ alles andere als wohl gefühlt. Seine Mutter saß nämlich neben ihm und das machte die ganze Erfahrung ziemlich unangenehm. Nicht nur, dass Jonah Hill in dem Film einige Sexszenen hatte, in einer Einstellung wurde er auch beim Masturbieren gezeigt. Und davon war seine Mutter natürlich eher weniger begeistert. Der 30-Jährige sagte in der Sendung „Late Night with Seth Meyers“:

„Ja, sie saß bei der Premiere von ‚Wolf of Wall Street‘ neben mir… Alles ist schön und gut, bis du deinen Schw*** aus der Hose holst! Sie meinte nur, ‚Ich denke, ich habe jetzt genug von deinem Arbeitskörper gesehen.‘“

Jonah Hill Facts:

Jonah Hill erhielt für seine Rolle in „Wolf of Wall Street“ in diesem Jahr übrigens eine Oscar-Nominierung als „Bester Nebendarsteller“.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos