Gerard Depardieu trinkt zu viel?

Gerard Depardieu - "Asterix et Obelix: Au Service de Sa Majeste" ("Asterix and Obelix: God Save Britannia") Germany PhotocallGerard Depardieu ist bekennender Weinliebhaber. Der französische Schauspieler übertreibt es allerdings auch schon mal mit dem Alkohol, wie er selbst gesteht. Im Interview mit dem „Daily Mirror“ sagte der 65-Jährige Gerard Depardieu:

„Wenn mir langweilig ist, trinke ich. Mal abgesehen von den vorgeschriebenen Abstinenzmomenten. Etwa nach der Bypass-Operation, und auch wegen des Cholesterins und solcher Sachen, ich muss vorsichtig sein… Aber wenn ich einmal angefangen habe zu trinken, kann ich nicht wie ein normaler Mensch trinken. Ich kann 12, 13, 14 Flaschen am Tag trinken… Es beginnt daheim mit Champagner oder Rotwein, noch vor zehn Uhr. Dann wieder Champagner. Dann Likör, vielleicht eine halbe Flasche. Dann Essen, begleitet von zwei Flaschen Wein. Am Nachmittag Champagner, Bier und mehr Likör so gegen 17 Uhr, um die Flasche zu leeren. Später dann Wodka und/oder Whiskey. Aber ich bin nie total betrunken, nur ein wenig angetrunken. Alles, was man braucht, ist ein zehnminütiges Schläfchen und ein Schlückchen Rosé-Wein und ich fühle mich frisch wie der neue Morgen… Allerdings gibt es mehr im Leben, als betrunken zu sein.“

Im vergangenen Sommer musste Gérard Depardieu übrigens wegen Trunkenheit am Steuer seinen Führerschein für sechs Monate abgeben.

Foto: (c) Away! / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.