Jason Segel: Kein Mitleid mit Nacktfoto-Skandal-Opfern

Jason Segel - "Sex Tape" Los Angeles PremiereJason Segel hat nicht wirklich Mitleid mit den Opfern des Nacktfoto-Skandals und kann dies auch begründen. Ein Hacker verschaffte sich vor kurzem Zugriff auf über 100 iCloud-Accounts von Prominenten und stellte daraufhin private, intime Fotos von ihnen ins Internet. Jason Segel selbst hat keine Angst, dass auch von ihm anzügliche Schnappschüsse veröffentlicht werden könnten. Der 34-Jährige sagte der „Bravo“:

„Kein Mensch wird dazu gezwungen, Nacktbilder von sich zu machen und in seine Cloud zu laden. Nur weil man es kann, muss man es ja nicht machen. Stellt keine anzüglichen Bilder von euch ins Netz!“ Ein guter Rat, der in manch einem Fall einfach zu spät kommt!

Jason Segel ist übrigens derzeit mit Cameron Diaz in der Komödie „Sex Tape“ in den Kinos zu sehen.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos