Ariana Grande unfair behandelt!

Ariana Grande in Concert on NBC's "Today Show" at Rockefeller Center in New York CityIst es wirklich so? Ariana Grande findet es total unfair, dass sie als Diva bezeichnet wird. Die Sängerin glaubt, dass sie sich dieser Kritik nicht stellen müsste, wenn sie männlich wäre. Die 21-Jährige Ariana Grande sagte laut „contactmusic.com“ zu dem Thema:

„Wenn man eine Frau hart arbeiten sieht, die erfolgreich ist – die nicht aufhört, bevor sie nicht ihr Ziel erreicht hat, die stark ist und will, dass sich ihre Wünsche und Träume erfüllen – dann bezeichnet man sie als Diva. Aber wenn man sieht, dass ein Mann das tut, dann meint man, ‚Er ist unglaublich. Er ist ein toller Geschäftsmann‘.“ Ganz unrecht hat sie damit gewiß nicht.

Jessie J eilte übrigens vor kurzem zu Ariana Grandes Verteidigung. Sie erklärte in einem Interview, die Diven-Gerüchte seien reine Erfindung und ihre Kollegin sei ein wirklich toller Mensch.

Foto: (c) MJ Photos / PR Photos